P.Coelho: Entgegen des Willens der Menschheit (alle)

Devino M., Donnerstag, 09. Juli 2020, 16:19 (vor 476 Tagen) @ Devino M.

“Wenn wir die wirklich großen Schätze vor uns haben, erkennen wir es nie. Und weißt du auch, warum? Weil die Menschen nicht an Schätze glauben.“

- Paulo Coelho -
***
Warum möchte die Menschheit nur gegen den eigenen Willen gerettet werden? Aus welchen Gründen soll verschiedener Irrsinn festgehalten werden und man diesen nicht einfach aufgeben? Warum soll Maitreya den Willen (wo dieser evtl. eh fremdbestimmt wird und nicht zu denjenigen gehört z.B. usw.) ständig aufheben, um manch Irrsinn rauszubekommen? Oder in dem der Wille aufgrund fehlender Substanz wegdefiniert wird u.ä. Um etwas endlich zum Besseren wenden zu können.

Der Mensch ist Gott, und kann wie Gott für seine Schöpfungen sorgen. Das Ebenbild Gottes, besteht darin auch beim Menschen alles Erschaffen zu können, wovon man sich selbst nicht abgehalten bekommt. Wie Gott kann die Menschliche Seele sich selbst nicht aufheben, jedoch mit der eigens eignen Schöpfung alles tun. Die Göttliche Natur zeigt gerade darin, sich selbst nicht aufheben zu können!

Man bräuchte nur zu akzeptieren im inneren, dass alles was mit einem verbunden besteht, die eigene Kreation und Schöpfung ist. Ins gemeinsame bestehen sich ehrlich einzubringen ist nur schwieriger, so lange viele den Weg zu sich selbst noch nicht gefunden haben, und alles mögliche, doch nicht sich selbst einbringen und vertreten. Man könnte auch entgegenkommender sein zum Geistigen Göttlichen Willen. Schlechter dran wäre man wohl kaum. Die große Welle der Erleichterung, in dem die alte und oft nur noch unnötige Schwere einfach bloß abgelegt wird. Kaum mehr sollte es noch geben, um endlich alles ins Licht zu bringen...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum