Buddha: Söhne Gottes (alle)

Devino M., Samstag, 23. Januar 2021, 20:39 (vor 277 Tagen) @ Devino M.

"Der Geist ist alles - was du denkst, das wirst du."

- Buddha -
***
Wir sind keine Menschen die nach dem Geist streben, sondern wir sind Geister die ihr Mensch-sein verwirklichen an verschiedener Stelle. Vieles andere ist selbst-auferlegte Unmündigkeit. Ob man dies erkennen mag oder nicht. Die Tatsache der gegebenen und erfahrenen Welt spricht für sich.

Auch wenn die gegebenen Möglichkeiten aus der Sicht des Sohnes Gottes (der Monade / Quelle) gleich sein mögen - sind es die Verwirklichungen bei weitem nicht. Trotzdem, wer das geistig entsprechend findet, aktiviert und in göttlicher Weise gebraucht, was der göttlichen Triade entspricht, kann von allem Gebrauch machen, wie es Gott selbst täte.

Daher ist vieles wahr. Vieles nur eine Entsprechung der Sichtweise. Allerdings sollte man die Kirche im Dorf lassen, wo sie hingehört. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, jedoch in die bestimmten Himmel nur solche eingegangen. Das bildet den Unterschied. Ebenso wie die Menschheit als eine erwachte und sich selbst bewusste Einheit, ebenso einen eigenen Himmel als Sphäre darstellt. Und täglich wird an dessen Verwirklichung gearbeitet [womit natürlich weniger die äußere Scheinwelt gemeint ist - eher die Seelen die einen Teil des entsprechenden Menschlichen Kollektivs bilden, welcher sich als ein geistiges Organ erkennt - die äußeren Ausdrucksmöglichen sind sicherlich an vieler Stelle noch ausbaufähig und manch Hürde zu überwinden sein].


gesamter Thread:

 

powered by my little forum